Nach einer langen Vorbereitung und dem Verschieben des Spielplans um drei Wochen können die Jungs vom SV Schöneseiffen am 05.09.2021 endlich das erste Pflichtspiel der Saison antreten. Zu Gast ist der SV Rinnen, der die vergangene Spielzeit als Aufsteiger auf dem vierten Platz beendete und somit nach dem Abbruch eine erfolgreiche Saison verbuchen konnte.

Bevor Schiedsrichter Philip Knips das Spiels anpfeift, gibt es noch eine Schweigeminute für die Opfer der Flutkatstrophe, die besonders die Gäste aus Rinnen durch den Tod von Mitspieler Christoph Wetschorek getroffen hat. An dieser Stelle drückt der SV Schöneseiffen einmal mehr sein herzliches Beileid aus.

Nun aber zum Sportlichen: Ähnlich wie im Testspiel gegen die SG Nordeifel verschenkt unser SVS die erste halbe Stunde des Spiels, was dazu führt, dass die Gäste aus Rinnen den ersten Treffer der Saison in Person von Kristof Schiffer (13.) verzeichnen können. Er überlistet SVS-Keeper Bastian Gerhards aus kurzem Winkel.

Der Rückstand ist scheinbar kein Weckruf für die Truppe von Heiko Zimmer. Nach einer Flanke von rechts klärt Verteidiger Martin Hupp den Ball unglücklich mit der Hand. Den fälligen Elfmeter versenkt Tim Frantzen (35.) eiskalt und stellt den Spielstand somit auf 2:0 aus Sicht des SVR. Sie hätten die Führung vor der Pause sogar noch erhöhen können, aber das Glück ist nicht auf der Seite vom stark aufgelegten Gäste-Stürmer Tom May.

Der Knackpunkt für den SVS ist der Anschlusstreffer zum 1:2 von Max Jöbges (38.), der seinen ersten Saisontreffer nach einer Willensleistung mit einem Spannschuss erzwingen kann. Mit diesem Spielstand geht es in die Kabine, wo Zimmer sein Team und besonders die Offensive auf die zweiten 45 Minuten einschwört.

Das trägt scheinbar Früchte, denn Daniel Schmidt trifft direkt nach dem Seitenwechsel zum 2:2 (46.). Jetzt leckt der SVS Blut, vielleicht ein wenig zu viel. Nach einem Foul von Andre Konrads hätte man sich über einen Platzverweis nicht beschweren dürfen, denn er sieht bereits in Hälfte eins die gelbe Karte. Die Gäste reklamieren vergeblich und machen ihren Unmut über die Entscheidung auch nach dem Spiel lautstark kund.

Die Schöneseiffener sind aber weiterhin die überlegene Mannschaft und erzwingen die Führung zum 3:2 (61.). Nach einem Schuss aus dem Halbfeld von Maurice Niedermeier fälscht ein Rinner Verteidiger die Kugel ins eigene Tor unhaltbar für Keeper Niklas Hanf ab. Die Kräfte der Gäste lassen nun allenfalls nach, wodurch der SVS mehr Platz in der Offensive bekommt. Den Schlusspunkt setzt Max Jöbges mit seinem Doppelpack zum 4:2 (76.).

Trainer Zimmer nutzt das Wechselkontingent folglich aus und verwaltet die Führung zum ersten Sieg der Saison. Ein wichtiger und verdienter Sieg zum Auftakt, weil man die Stärken in der zweiten Hälfte auf den Rasen bringt.

Am nächsten Wochenende hat die erste Mannschaft des SVS einen spielfreien Sonntag, bevor sie am 19.09.2021 beim „Super-Sonntag“ im Windparkstadion auf die SG Oleftal trifft. Anstoß ist um 15:30, nachdem die A-Jugend und die zweite Mannschaft ihre Spiele absolviert haben. Die neu gegründete zweite Mannschaft ist bei ihrem ersten Pflichtspiel am 12.09.2021 zu Gast beim SV Sistig/ Krekel. Anstoß ist um 13 Uhr auf dem Sistiger Rasenplatz.

von Marvin Domalewski

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.