DJK Herhahn/Morsbach – SV Schöneseiffen II 2:3 (0:1)

Nach der derben Pleite letzte Woche zeigte die Mannschaft die richtige Reaktion und erkämpfte sich im Derby die 3 Punkte in Herhahn. Von Beginn an waren wir hellwach und gingen konzentriert zu Werke. So hatten zwar auch die Gastgeber einige Gelegenheiten in Halbzeit 1, jedoch wirklich Zwingendes war nicht dabei. Wir hingegen konnten uns einige hochkarätige Möglichkeiten erspielen. So stand Christian Röttgen 2-mal frei vor dem Keeper und schloss jeweils zu mittig ab. Jan-Phillip Conrads machte es etwa Mitte der ersten Hälfte besser. Zunächst scheiterte zwar auch er am Torwart, nahm den Abpraller aber wieder auf und vollstreckte ins kurze Eck. So ging es mit einer hochverdienten Führung in die Kabinen.
Ein völlig anderes Bild dann in Halbzeit 2. Herhahn kam hochmotiviert zurück auf den Platz und bestimmte nun das Spielgeschehen. So kamen sie nach einer guten Stunde zum Ausgleich. Danny Feyerabend foulte seinen Gegenspieler elfmeterreif, den fälligen Strafstoß konnten die Gastgeber verwandeln. Nun wurde Herhahn noch offensiver und es war eigentlich nur eine Frage der Zeit, wann der nächste Gegentreffer fallen sollte. Dies geschah dann auch Mitte der zweiten Hälfte per Kopfball nach einer Ecke.
So war es bis hierhin mal wieder ein typisches SV II-Spiel: Gutes Spiel, viele Chancen, schlechte Chancenverwertung und im weiteren Spielverlauf dann die Quittung in Form von Gegentoren. Normalerweise wäre nun der Zeitpunkt gekommen, zu resignieren und einzubrechen, wie es uns leider schon viel zu oft passiert ist. Doch im Gegensatz zur Vorwoche hielten wir nun noch einmal dagegen und zeigten Moral. Nachdem zunächst der Herhahner Torwart nach einer Ecke so gerade noch vor dem einköpfbereiten Paskal Jöbges klären konnte, führte der daraus resultierende Eckball zum Erfolg. Moritz Göbel stand etwa 7 Meter vor dem Tor so frei, dass er den Ball noch in Ruhe mit der Brust annehmen konnte. Dann drosch er das Leder knapp unter die Latte. So stand eine Viertelstunde vor dem Ende mit dem Ausgleich ein eigentlich leistungsgerechtes Ergebnis auf der Tafel, da jede Mannschaft jeweils eine Hälfte die bessere war. Doch endlich hatten wir einmal den Fußballgott auf unserer Seite, denn nur 5 Minuten nach dem Ausgleich gelang Paskal Jöbges der Siegtreffer. Sein Freistoß aus gut 20 Metern wurde unhaltbar abgefälscht. Die letzten 10 Minuten schaukelten wir das Ergebnis über die Runden und kamen endlich zu der ersten Punkten in der Rückrunde. Dass dies ausgerechnet im Derby der Fall war, freut natürlich besonders.

Aufstellung:
Startelf: Markus Bauer – Michael Berners – Roy Münzner, Danny Feyerabend – Jan-Phillip Conrads, Paskal Jöbges, Sebastian Hoff, Riko Sajonskowski – Martin Röttgen, Moritz Göbel – Christian Röttgen
Einwechselspieler: Thomas Opitz, Michael Hahn

Eine Antwort zu “SVS II: DERBYSIEG!!!”

  1. Jochen sagt:

    sehr, sehr gut Jungs – endlich seid Ihr mal für den Aufwand und Einsatz belohnt worden ! Weiter so !

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.