Sportfreunde 69 – SV Schöneseiffen 3:1 (2:0)

Mit großer Motivation fuhr der SV am Sonntag zum Auswärtsspiel nach Marmagen. Schließlich wollte man Trainer Ralf Kupp unbedingt einen dreifachen Punktgewinn zum 50. Geburtstag schenken. Dementsprechend zeigte man gegen die Sportfreunde auch eine gute Leistung, ging aber dennoch ohne Punkte nach Hause.

Irgendwie war es die Forsetzung der Partie, die bereits in der vergangenen Saison in Marmagen zu sehen war. Der SV hatte viel Ballbesitz, war das bessere Team aber die Tore wollten nur auf der Seite der Gastgeber fallen. Auch dieses Mal standen die Sportfreunde tief in der eigenen Hälfte. Gut gestaffelt ließen sie dem SV nur wenig Platz vor dem Strafraum um anschließend durch schelle Gegenstöße zum Erfolg zu kommen. Zu Beginn hatte der SV jedoch alles im Griff. Die ganz großen Torchancen waren zwar noch nicht zu sehen aber die Konterversuche der Heimmannschaft wurden meist schon in der gegnerischen Hälfte abgefangen. Dies führte dann zu einer trügerischen Sicherheit und leichten Nachlässigkeiten in der SV-Defensive – mit weitreichenden Folgen. Plötzlich kamen die Hausherren mit einem langen Ball in die Spitze durch, blieben etwas glücklich im Besitz der Kugel und brachten das runde Leder im Netz unter (26.). Dieser Schock brachte den SV kurzzeitig aus dem Konzept, was der Gegner ausnutzte. In der 30. Minute erzielten die Sportfreunde ebenfalls per Gegenstoß das 2:0, hatten kurz darauf sogar noch eine gute Möglichkeit zu erhöhen. So ging der SV mit einem zwei-Tore-Rückstand in die Pause.

Ab dem Anpfiff der zweiten Hälfte war jedoch zu erkennen, dass der SV noch lange nicht aufgegeben hatte. Der Druck nahm jetzt noch mehr zu, der SV hatte ca. 70% Ballbesitz und kamm nun auch häufiger zum Abschluss. Doch es dauerte bis zur 77. Minute, bis man sich für den Aufwand belohnte. Nachdem bereits eine viertel Stunde zuvor ein elfmeterreifes Einsteigen gegen Andre Konrads nicht gepfiffen wurde, zeigte die, ansonsten souveräne, Schiedsrichterin nach einem Foul an Kevin Kupp auf den Punkt. Den Strafstoß verwandelte Niklas Zimmer gewohnt sicher. Der Anschlusstreffer setzte beim SV die letzten Kräfte frei und man versuchte Alles um zumindest noch den Ausgleich zu erzielen, aber immer wieder kamen die Hausherren dazwischen. Je näher es dem Schlusspfiff zuging, umso mehr Risiko ging der SV und umso gefährlicher wurden die Konter der Sportfreunde. In der Nachspielzeit versetzten sie der Kupp-Elf den endgültigen K.o. als sie einen Konter erfolgreich abschlossen.

Mit Ausnahme der unkonzentrierten viertel Stunde in der ersten Hälfte zeigte der SV in Marmagen die wohl beste Rückrundenleistung. Leider reichte es dennoch nicht zum Sieg, sodass die Sportfreunde die bisher einzige Mannschaft stellen, die in dieser Saison sechs Punkte gegen den SV einfahren konnte. Für das am Freitag anstehende Derby gegen Dreiborn (Anstoß 18:30 Uhr im Windparkstadion) macht diese Leistung dennoch eine Menge Mut!

Aufstellung: J.Zimmer – Konrads, Koenn, Broeders, Martin Hupp – Figura (67. Schneider), Küpper – Marcel Hupp, P.Zimmer, Kupp – N.Zimmer

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.