SV Schöneseiffen II – SG Sportfreunde 69 III 0:4 (0:1)

Auch im zweiten Heimspiel der Saison mussten wir eine Niederlage hinnehmen. Im Gegensatz zu letzter Woche, wo wir aufgrund der zweiten Hälfte einen Punkt hätten holen können, blieben wir dieses Mal chancenlos. In Halbzeit 1 hatten die Sportfreunde bereits mehr Ballbesitz und kombinierten gut im Mittelfeld, wo wir meist einen Schritt zu spät kamen. Folgerichtig fiel auch das 0:1 nach etwa 20 Minuten nach einem schönen Spielzug. Dennoch schafften wir es, weitere Großchancen zu vereiteln und setzten selbst ein paar schnelle Konter, agierten aber im Abschluss etwas unglücklich, sodass es mit dem knappen Rückstand in die Pause ging.
Zur Pause mussten wir dann mit Moritz Göbel und Martin Röttgen unsere beiden laufstärksten Akteure auswechseln, da diese auch noch einen Einsatz in der ersten Mannschaft vor sich hatten. So waren wir noch nicht wieder richtig sortiert, als es zum zweiten Mal klingelte. David Feyerabend ging im eigenen 16er sehr ungeschickt zu Werke und trat einem Gästeakteur in die Hacken. Der fällige Strafstoß wurde verwandelt. Innerhalb der nächsten 10 Minuten fingen wir uns zwei weiter Treffer und es schien sich ein Debakel anzudeuten. Wir konnten uns zwar in der Defensive wieder fangen, aber Entlastung nach vorne gab es so gut wie keine mehr. So hätten die Gäste durchaus noch den ein oder anderen weiteren Treffer erzielen können, aber ein gut aufgelegter Markus Bauer vereitelte Schlimmeres. So konnte er zum Beispiel 5 Minuten vor Schluss – nachdem er bereits den ersten Elfmeter fast entschärft hätte (er lenkte den Ball an die Latte, von wo aus er dann doch noch ins Tor ging) – einen nicht mal schlecht geschossenen Elfer über die Latte lenken.

Aufstellung:
Startelf: Markus Bauer – Dietrich Färber – Andreas Heinrich, Moritz Göbel – Julian Hupp, Michael Berners, Paskal Jöbges, Mirko Fischer – Thomas Opitz, Martin Röttgen – Sebastian Hoff
Einwechselspieler: Alexander Bredhauer, David Feyerabend, Kevin Rollinger

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.