Am fünften Spieltag gastierte der VfL Kommern im Windpark, wo die Elf von Trainer Heiko Zimmer den nächsten Sieg einfahren wollte.

Von Beginn an übernahmen die Hausherren die Kontrolle über das Spiel und gingen entsprechend in der vierten Minute durch das 1:0 von Kevin Kupp in Führung. Es erhöhten Martin Hupp (14.), Fabian Möhrer (25.) und Max Jöbges (37.) auf den 4:0-Halbzeitstand, der zwar eindeutig war, aber hätte noch höher ausfallen müssen.

Auch verletzungsbedingt wechselte Zimmer zur Pause drei Mal und brachte eine neu besetzte Innenverteidigung auf den Platz, die aber kaum Schwierigkeiten mit der Kommerner Offensive hatten. Max Jöbges erzielte in der 48. Minute sein zweites Tor des Tages, bevor der eingewechselte Pascal Meyer sich mit seinem Doppelpack (54., 68.) in die Torschützenliste eintrug. Das letzte Tor des SV erzielte wiederum Kevin Kupp, bevor die Gäste ihren Ehrentreffer zum 8:1 markierten.

Im Endeffekt ein hoher Sieg, der aber deutlich höher hätte ausfallen müssen, weil die Mannschaft nach dem eindeutigen Spielstand ein paar Gänge herunterfuhr und die Konzentration somit ein wenig schwand. Am kommenden Sonntag fährt der SV zum Auswärtsspiel nach Firmenich, wo man die Serie weiter ausbauen will. Anstoß ist wie gewohnt um 15 Uhr. 

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.