Nach einem exzellenten Ligastart wurde der SV am vergangenen Sonntag beim SSV Golbach wieder auf den Boden der Tatsachen geholt. Ohne auch nur eine nennenswerte Torchance zu produzieren, ging man mit 5:1 gegen engagierte Hausherren unter.

Zwar kam man gut 10 Minuten nach Anpfiff durch ein Eigentor in Führung, lies sich davon aber nicht wachrütteln, sondern spielte weiter blutleer wie zuvor. Das gesamte Spiel über bot man den Gästen zu viel Raum im Mittelfeld, sodass sie sich zahlreiche Torchancen herausspielen konnten. Bis zur Halbzeitpause schafften es die Hausherren auf 3:1 erhöhen.

Nach der Pause bot sich den Zuschauern ein ähnliches Bild und die Mannschaft um Trainer Heiko Zimmer schaffte es überhaupt nicht ins Spiel zu kommen, sodass die Gastgeber bis zum Abpfiff auf 5:1 erhöhen konnten.

Aus diesem Spiel müssen nun die richtigen Lehren gezogen und weiter engagiert gearbeitet werden, um weiterhin konkurrenzfähig zu bleiben.

Karla Kolumna

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.