Am vergangenen Sonntag trat die Mannschaft um Trainer Heiko Zimmer nach einem Jahr Abstinenz endlich wieder in der Kreisliga B an. Im heimischen Windparkstadion begrüßte man die Zweitvertretung des SV Sötenich. Das ausgegebene Ziel zum Start der Saison war eine möglichst große Punktausbeute, um von Beginn an den Grundstein für einen erfolgreichen Klassenerhalt zu legen.

Die Partie startete für die Hausherren allerdings alles andere als positiv. Bereits in der 5. Minute kamen die Gäste aus Sötenich zur 0:1 Führung. Nach einem langen Ball in die Spitze herrschte Konfusion in der SV-Abwehr, sodass der Sötenicher Angreifer vor dem herauseilenden Bastian Gerhards einschieben konnte.

Von dem Gegentreffer scheinbar wachgerüttelt, schaffte es der SV dann in die Partie zu kommen und traf wenige Minuten nach dem Rückstand zum Ausgleich. Nach einem schönen Dribbling über die rechte Seite verwandelte Kevin Kupp eiskalt ins untere linke Eck zum 1:1. Im Anschluss an den Ausgleich übernahm der SV dann mehr und mehr die Oberhand und schaffte es in der 17. Minute die Führung zu erzielen. Ein neuerlicher Angriff über die rechte Seite wurde wiederum vom sehr gut agierenden SV Offensiv-Allrounder Kevin Kupp verwandelt.

85026331-f548-4fc6-b63f-6fa52ac270e9Im weiteren Verlauf der Partie ließ man sich dann das Heft aus der Hand nehmen, sodass die Gäste aus Sötenich besser ins Spiel kamen und kurz vor Halbzeitpfiff noch den Ausgleich erzielen konnten. Der Sötenicher Angreifer schaffte es sich gegen zwei SV Verteidiger durchzusetzen und zum Ausgleich zu verwandeln.

Nach der Halbzeit schien die Mannschaft vom SV dann wieder besser in die Spur zu kommen und spielte wieder zwingender nach vorne. In der 55. Minute kam Kevin Kupp nach einem exzellenten Ball in die Spitze frei vors Tor, wurde jedoch klar vom gegnerischen Verteidiger am Trikot gehalten, sodass der Schiedsrichter keine andere Möglichkeit hatte als Rot zu zeigen. Zur Verwunderung des Teams und der Zuschauer gab es allerdings lediglich Freistoß und keinen Elfmeter. Den folgenden Freistoß verwandelte Kapitän Marcel Hupp allerdings schnörkellos im oberen linken Eck.

Im weiteren Verlauf der Partie schienen die Gäste aus Sötenich dann gebrochen und der SV übernahm die Kontrolle über das Spiel. In der 73. Minute setzte sich Fabian Möhrer auf der linken Angriffsseite durch und legte auf Kapitän Hupp zurück, der aus kurzer Distanz verwandeln konnte.

Den Schlusspunkt der Partie setzte dann SV Angreifer Daniel Beumers, der es in der 86. Minute schaffte den 5:2 Endstand zu erzielen. Im 1 gegen 1 behielt er die Überhand und belohnte so das ganze Team für eine sehr ansprechende Leistung.

Am kommenden Freitag geht es mit dem ersten Auswärtsspiel in Rinnen weiter. Das Team würde sich auch hier wieder über zahlreiche Unterstützung seiner Fans freuen!

Karla Kolumna

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.