Nach zwei erfolgreichen Heimspielen in Folge stand am 6. Spieltag die nächste Auswärtspartie für die grün-weißen auf dem Programm. Trainer Heiko Zimmer, der bis auf wenige Ausfälle aus dem Vollen schöpfen konnte, stellte seine Mannschaft gegen die punktlosen Gegner aus Erfthöhen auf einen harten Fight ein und gab ganz klar die nächsten drei Punkte als Ziel aus. Während die Mannschaft sich in Durchgang eins zunächst an das ungewohnte Geläuf gewöhnen musste und sich der Spielweise des Gegners anpasste, schaffte man es in Halbzeit zwei den Schalter umzulegen und durchaus attraktiven Fußball zu spielen.

    

Holpriger erster Durchgang

In den ersten 45 Minuten der Partie merkte man der Mannschaft deutlich an, dass sie nicht auf Asche zu Hause ist. Auf einem holprigen Platz versprangen zahlreiche Bälle, einfache Pässe über kurze Distanz kamen nicht an. Gegen einen wie zu erwarten sehr tief und kompakt stehenden Gegner schaffte man es überhaupt nicht das eigene Spiel aufzuziehen, wenngleich die Gastgeber, außer mit Körperlichkeit, kaum am Spielgeschehen teilnahmen. Die einzigen Lichtblicke in Halbzeit eins lieferten Fabian Möhrer und Max Jöbges. Ersterer traf nach einem langen Ball in die Spitze frei vorm Torhüter nur die Latte, zweiterer verzog aus 17 Metern nur knapp, sodass es mit 0:0 in die Pause ging. 

 

Deutliche Steigerung in Halbzeit zwei

Nach einer fußballerisch eher mageren ersten Halbzeit, schaffte man es in Durchgang zwei dann mehr und mehr in die Partie zu kommen und den Gegner mit schönem Kombinationsspiel zu überwinden. So zogen in der zweiten Hälfte nur gut 5 Minuten ins Land, ehe die Gäste aus Schöneseiffen zur verdienten Führung kamen. Max Jöbges kam in der 51. Minute nach einem Angriff über die rechte Seite zum Abschluss und verwandelte trocken zum 0:1.  

Im Anschluss an die Führung machten weiter nur die in schwarz spielenden Schöneseiffener die Partie. Mit ansehnlichem Kurzpassspiel schaffte man es sich durch die gegnerischen Reihen zu kombinieren. Es dauerte allerdings bis zur 82. Minute ehe Fabian Möhrer auf 0:2 stellte. SV-Mittelfeldallrounder Kevin Kupp setzte sich über die linke Angriffsseite durch, behielt den Überblick und legte auf den besser postierten Fabian Möhrer zurück, der den Ball sicher im gegnerischen Kasten unterbrachte. 

Nach diesem erneuten Treffer schaltete die Mannschaft dann aber, anders als in den letzten beiden Partien, keinen Gang zurück sondern drängte auf den Ausbau der Führung. In der 86. Spielminute behielt Jonas Sitta nach Vorlage von Max Jöbges frei vorm Kasten die Nerven und erzielte mit dem 0:3 den endgültigen Siegtreffer. 

Alles in Allem kann man, vor allem auf Grund der deutlichen Steigerung in Durchgang zwei, zufrieden mit dem Ausgang der Partie sein. Mit nun 13 Punkten aus sechs Spielen hat man sich weiter im oberen Drittel der Tabelle festgesetzt. Am kommenden Samstag steht das Spiel gegen den Tabellenführer aus Golbach an. Anpfiff ist um 16 Uhr in Schöneseiffen, die Mannschaft freut sich auf eure Unterstützung! 

Karla Kolumna

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.