SV Schöneseiffen II – DJK Dreiborn II 1:5 (0:1)

Auch wenn das Ergebnis nicht darauf schließen lässt, zeigten wir bereits am Freitagabend eine deutlich bessere Leistung als letzte Woche. Besonders in der ersten Hälfte konnten wir der weit über uns platzierten DJK aus Dreiborn (5.Platz) gut Paroli bieten. Die Gäste verzeichneten zwar mehr Ballbesitz, aber unsere Defensive ließ nicht allzu viele Torchancen zu. So musste Aushilfskeeper Paskal Jöbges nur einmal unter Beweis stellen, dass er im Kasten noch nicht alles verlernt hat. Einen 20-Meter-Schuss der Dreiborner fischte er mit einer spektakulären Flugeinlage noch aus dem Winkel. Stammkeeper Markus Bauer wird sich zwar beim nächsten Spiel über den zurückgebliebenen Krater im 5-Meter-Raum beschweren, aber da muss er durch…

Kurze Zeit später, etwa Mitte der ersten Halbzeit, machte Paskal dann seinen einzigen kleinen Fehler, als er bei einer Ecke beim Herauslaufen nicht richtig an den Ball kam und Marcel Wolter zur Gästeführung einköpfen konnte. Mit diesem knappen Ergebnis ging es in die Halbzeitpause.

Die erste Viertelstunde der zweiten Halbzeit verschliefen wir dann leider komplett. So konnte erneut Marcel Wolter mit einem lupenreinen Hattrick das Ergebnis auf 4:0 schrauben. Dabei fielen alle 3 Tore nach dem gleichen Strickmuster. Ball auf die schnellen Außen hinter die Abwehr, Querpass in die Mitte und aus etwa 5 Metern Fuß hinhalten. Zum Glück fingen wir uns wieder und schienen uns sogar etwas abgeguckt zu haben, dann nur wenige Minuten nach dem 0:4 schickte Thomas Opitz mit einem Steilpass Mirko Fischer auf außen, dieser passte quer in die Mitte und Raphaele Schwab musste aus ca. 3 Metern ebenfalls nur noch den Fuß hinhalten. Es folgten noch einige Gelegenheiten auf beiden Seiten, doch lediglich die Dreiborner konnten in Person von Jonas Fink noch einmal einnetzen.

So brachten wir unabhängig vom Ergebnis die Saison noch zu einem versöhnlichen Ende, denn Einstellung und Einsatz stimmten und durch die Niederlagen der Konkurrenz im Keller vom folgenden Sonntag beendeten wir die Saison auf dem 10.Platz und konnten so – die beiden abgemeldeten Mannschaften eingerechnet – 4 Teams hinter uns lassen. Lediglich die nur erzielten 11 Punkte gilt es in der nächsten Saison deutlich zu verbessern. Aber auch hier ist zu berücksichtigen, dass uns 6 erzielte Punkte aus den Spielen gegen Kall und Oberahr fehlen und wir in den jeweiligen Rückspielen vielleicht auch noch den ein oder anderen Punkt gewonnen hätten, und somit vom angepeilten Saisonziel 20+X Punkte gar nicht so weit entfernt waren.

Aufstellung:

Startelf: Paskal Jöbges – Michael Berners – Julian Hupp, Jan-Philipp Conrads – Christian Röttgen, Sebastian Hoff, Markus Domalewski, Moritz Goebel – Thomas Opitz, Martin Röttgen – Raphaele Schwaab

Einwechselspieler: Mirko Fischer, Marcel Jenniges, Michael Hahn

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.