Eine englische Woche stand für die erste Mannschaft des SV an. An Gründonnerstag musste man bei der SG92 im Nachholspiel antreten, nachdem das Spiel zu Beginn der Rückserie verschoben wurde. In der ersten Hälfte lagen die Vorteile zumeist auf Seiten der Gastgeber, die besser in die Partie starteten. Der SV kämpfte sich in das Spiel hinein, zur Pause gelang aber keiner Mannschaft die Führung.

Ähnlich ging es in der zweiten Halbzeit weiter. Es war ein hitziges und kampfbetontes Spiel mit vielen Zweikämpfen, aber wenig attraktivem Fußball. Das 1:0 erzielte die SG92 in Person von Luca Mirbach (62.) per Kopf nach einem Freistoß aus dem Halbfeld. Nun musste der SV offensiver denken und wechselte dementsprechend aus. Kurz vor Schluss gelang Daniel Schmidt (83.) noch der höchst umstrittene Ausgleich. Ein zu langer Ball landete in den Armen von SG-Torwart Ingo Soens, der den Ball eigentlich sicherte, aber aus unklaren Gründen dann doch verlor. Der Ball landete vor den Füßen von Schmidt, der nur noch einschieben musste.

Am Ende steht ein 1:1-Remis auf der Anzeigetafel, das über weite Strecken in Ordnung geht, aber beide Teams nicht vollends zufriedenstellt. Die Beteiligten beider Vereine ließen den Abend gemeinsam mit dem ein oder anderen Bier ausklingen, nachdem die SG ihr letztes Spiel der Saison bestritt und einige Spieler verabschiedete. An Ostermontag stand dann das nächste Heimspiel gegen die SG Blankenheimerdorf auf der Agenda.

In der vorletzten Partie der Spielzeit sind es eigentlich klare Voraussetzungen, mit welchen die Mannschaften ins Spiel gehen. Während die Gäste sich mit allen Mitteln wehren und mit viel Kampf dagegenhalten, bringt der SV das wohl schwächste Spiel der Saison auf den Platz. Unkonzentriertheit, eine ungewohnte Passunsicherheit, unerklärliche Fehler, wenig Bewegung und kaum Torchancen bestimmten die Partie, die dann gerechtfertigt ohne Torausbeute in die Pause geht.

Einmal wechselt Trainer Heiko Zimmer zur Halbzeit, was aber wenig Erfolg verspricht. Sein Team tut sich weiterhin sehr schwer, ins Spiel und den Rhythmus zu finden. Passend zum Spiel bekommt die SG einen Elfmeter zugesprochen, nachdem Bastian Gerhards den anlaufenden Stürmer abräumte, während Tobias Heinen den Ball eigentlich klärt. Nun zeigt sich aber, dass der SV auf seinen Rückhalt vertrauen kann. Gerhards hält den Ball (64.) und somit sein Team im Spiel.

Die Gäste bleiben weiterhin standhaft, bis die Torversicherung Daniel Schmidt (84.) den entscheidenden Treffer des Tages erzielt. Danach bekommt man wegen größeren Räumen mehrere Möglichkeiten, die Führung auszubauen, das aber nicht gelingt. Am Ende holt der SV mit der schlechtesten Leistung der Saison einen knappen und dreckigen Sieg und steht vor dem letzten Spieltag auf Platz drei.

Bevor dieses aber stattfindet, lädt der Verein am Freitag, den 22.04.2022, zur Abrissparty des Sportlerheims in Schöneseiffen ein. Eingeladen sind alle Mitglieder und Gönner des Vereins, die gemeinsam einen unvergesslichen Abend erleben möchten. Am Sonntag empfängt die erste Mannschaft die SG Rotbachtal/ Strempt zum letzten Saisonspiel. Anstoß ist um 15 Uhr, nachdem die zweite Mannschaft bereits um 12:30 Uhr bei der SG92 II antritt. Der Verein freut sich wieder auf viele Zuschauer, die anschließend die Spielzeit gemeinsam ausklingen lassen wollen. (md)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.